Die 11 besten Einführungen in Thelema

0: Das Liber L vel Legis

Das Liber L vel Legis, das Buch des Gesetzes

Das Liber L vel Legis ist das Initiationsbuch des neuen Zeitalters. Es bringt, nach 2000 Jahren Monotheismus, die frohe Botschaft des Äons des Horus. Dieses Buch gehört nicht in die Sparte der Einführungen. Andererseits hielte ich es für einen kapitalen Fehler, es unerwähnt zu lassen. Denn es geht doch um Thelema! Das Liber L vel Legis bringt das Gesetz des Lebens für die Menschen, die dem monotheistischen Glauben entwachsen sind.

Der Beginn einer neuen Epoche der Menschheit: Das Liber L vel Legis reiht sich an die Begegnung Moses' im Sinai, das Neue Testament und das Tao Te King. Augenfällig ist es auch die Wieder-holung des Alten Ägyptens: Blüte der Kultur, göttlich geordnete Welt. Es bringt "frisches Fieber von den Himmeln", sagt es über sich selbst.

Wir haben es im vorigen Jahr neu aufgelegt. Schau: Liber L vel Legis - das Buch des Gesetzes (Textausgabe). Und jetzt zu den versprochenen Einführungen.

1. Thelema Fibel

Thelema Fibel

Die Fibel zeigt Thelema als spirituellen Entwicklungsweg. Sie ist ein Lese-Lern-Buch für Persönlichkeitsentwicklung, könnte man sagen und sage ich, obwohl es fatal an Ratgeber erinnert. Die, die einem auf 60 Seiten erklären, wie man seinen Einkauf organisiert und ab sofort zehn Minuten pro Tag einspart. Oder die, die den Leser coachen, wie er den Chef um eine Gehaltserhöhung anhaut. Ok, so eine Art Ratgeber ist die THELEMA Fibel nicht! Erleichterung auf den Rängen, das freut mich.

Michael D. Eschner hat ein leicht verständliches Buch für magisch nicht vorbelastete Leser geschrieben. Aber auch erfahrene Adepten und gestandene Thelemiten werden es mit Gewinn lesen. Er hat es so einfach versucht wie möglich, er hat es nach Feedback der Leser mehrmals umgeschrieben - meiner Ansicht nach hat er einen Volltreffer gelandet. Wir streifen durch die Gebiete der Physik und Biologie, der Semiotik, der Religionswissenschaft und der Entwicklungspsychologie. MDE hat den Weg Thelema skizziert. Trotz aller Vereinfachungen bleibt es ein Thema, das Mitdenken fordert. "Ohne diese Bereitschaft ist Erfolg nicht zu haben – auch nicht im spirituellen Streben." (Klappentext)

Psst ...! Eigenwerbung!

Zuletzt darf ich noch auf die exzellente Illustration dieses Buches hinweisen. Wir wissen, dass viele Menschen es nicht mehr lernen oder verlernt haben, richtig zu lesen. Texte werden gescannt. Fehlen Reizwörter? Fehlt die Action? Ist keine neue Info zu holen? Dann wird es laaaanngweilig. Wir haben uns gesagt: "Verdammt noch mal! Aber versuchen wir doch, auch diese Menschen an ein Buch zu kriegen." Und zwar so: Jede Seite bebildert. Zusatztexte geschrieben, die die Kapitel ergänzen, aber nicht notwendig zu lesen sind. Und was für Bilder/ Grafiken!!! Jammerschade, dass wir in s/w drucken mussten, dennoch wären allein die Illustrationen ein guter Grund, das Buch zu kaufen. -- Ich bin so verdammt bescheiden - sonst würde ich andere bitten, das Lob über dieses Buch zu singen.

Und weiter geht's :-)

2. AHA Sonderheft THELEMA

Es war wie ein frühes Preview der Fibel. Anders aufgebaut, nicht so leicht lesbar. Schwerpunkt waren mehr magische Themen. Entworfen, geschrieben, gesetzt im Thinktank in Bergen/ Dumme. Ich zitiere einfach mal aus dem Vorwort, weil ich es nicht besser könnte:

"Die Suche nach neuen Perspektiven, neuen Wegen, lebenspraktischen Konzepten leitet uns [die Mitglieder der Thelema Society; Anm. KG] seit nunmehr 23 Jahren. In den letzten Monaten kristallisierte sich ein neues Gesamtbild der Lehre Thelemas heraus, in dem noch offene Fragen beantwortet, Probleme gelöst und die Tragweite des neuen Paradigmas umfassender dargestellt werden können. ‘Thelema’ behandelt neue Themen und solche, die seit Jahren an- und weitergedacht wurden.

Unsere Suche führte uns durch Hegels Dialektik, Günthers mehrwertige Logik, Blochs Zukunftsentwürfe ... führte uns durch Crowleys und Abramelins Revolution der Magie ... führte uns durch Baudrillards Darstellung der Gegenwartsgesellschaft, Chossudovskys Entlarvung der Globalisierung ... führte durch Ästhetik, Selbstausdruck und Kunst ... führte durch neue Meditationsformen und Spielen ... hindurch - und darüber hinaus."

Das AHA Sonderheft ist derzeit nur antiquarisch zu haben. Oder unter deinen Freunden sind alte AHA Leser, dann hast du Glück.

3. The Message

Dies ist die Botschaft von Thelema in den Worten der Thelema Society. Diese Broschüre ist halb philosophisch und halb poetisch. Immer wieder eine meiner Lieblingsschriften.

Prolog

Thelema ist eine Frage.
Eine Frage an wen?
Eine Frage an den, der sich selbst zur Frage geworden ist.

Thelema ist eine Antwort.
Antwort worauf?
Eine Antwort auf die Frage, die wir sind.
Was antwortet die Antwort?

Thelema ist Lebenskunst -
Kunst zu leben, Kunstwerk des Lebens:
Frage, Suche und Antworten, die Fragen sind.

Thelema ist ein Weg der Erfahrung -
der unverstellten Erfahrung des eigenen Lebens:
man weiß niemals alles, aber Bescheid.
Nur wer geht weiß, dass ein Weg ist.

Götter gehen!
Götter ...
in dieser dürftigen Zeit?

"The Message" wurde an Interessierte verteilt, kam nicht in den Handel.

4. Thelema für Friseusen

Ein Artikel von Olaf Francke. Der Artikel will dir zeigen, "warum die tollste Sache der Welt zugleich eine der schwierigsten ist und warum Du als Mensch genauso wertvoll bist, wie einer der zahlreichen Sterne, die unseren Kosmos erleuchten. Wie ist es dir möglich, endlich Du selbst zu sein?" (Intro)

Es geht um die vielen bohrenden Fragen, Zweifel, Ausflüchte, wenn jemand sein Leben selbst in die Hand nehmen will. Das Leben selbst gestalten. Das klingt ja so einfach! Wenn man es so dahinredet, ja - sonst nicht. Sonst können sich würgende Ängste, Rationalisierungen, Sorgen melden und dir zurufen: Bleib, wie du bist! Verändere nichts! Der Autor kennt das und da er dir nichts abnehmen will, tut er das Einzige, was helfen kann: Er holt den Leser immer wieder auf den Boden der schlichten Tatsachen, erdet und versucht, den Trubel zu entschärfen, die Aufregung zu mindern. Nach dem Motto: Wir können doch jeden "blöden" Einwand mal in Ruhe durchspielen ...

Erschienen in "AHA - Magazin des Neuen Äons" 3/ 2004. Erhältlich im Antiquariat oder mit Glück bei Freunden.

5. Hymne (Anthem)

Hymne (engl. Anthem) Die Autorin Ayn Rand stimmt das Hohelied des Individualismus an. Sie tut das so entschieden und radikal, wie kein mir bekannter Autor sonst. Auf dem Hintergrund einer kollektivistischen Gesellschaft wird ein Mensch sich seiner selbst bewusst und macht eine Erfindung, die ein neues Zeitalter ermöglicht. Der Protagonist ist von Beruf Straßenkehrer, der Beruf wurde ihm von einer Kommission zugeteilt. "Unser Name ist Gleichheit 7-2521, wie es auf dem eisernen Armband geschrieben steht, das alle Menschen an ihrem linken Handgelenk tragen. Wir sind einundzwanzig Jahre alt. Wir sind sechs Fuß groß. Und das ist eine Last, weil es nicht viele Menschen gibt, die sechs Fuß groß sind. Immer haben die Lehrer und die Führer auf uns gezeigt, die Stirn gerunzelt und gesagt: 'Das Böse ist in euren Knochen, Gleichheit 7-2521 ..."

"Hymne" ist eine Novelle. Vordergründig ohne Bezug zu Thelema, geht es doch darum: Um die Quest zu Freiheit und sinnvollem Leben. Wenn du Thelema verstehen willst, hilft dir das Buch mehr als eine Bibliothek beurkundeter Meistermagier.

6. Themenheft THELEMA

Das folgende ist nicht, bzw. nicht durchgehend eine Einführung. Manches setzt ein solides Vorwissen voraus, die Anhänge wenden sich an den interessierten Experten. Andere Artikel sind einfacher, z.B. gibt es "Liber L 4 kids". Das Spektrum ist also recht weit. Neben der Vielfalt rechtfertigt es die Fülle der Texte, das Themenheft als Einführung zu empfehlen. Es ist sicher für (fast) jeden etwas dabei.

Die Redaktion der AHA Zeitschrift stellt das Heft so vor: "Vielen unserer Stammleser werden Teile dieses Heftes aus den Veröffentlichungen der letzten Jahre bekannt vorkommen, was daran liegt, dass wir hier gewissermaßen ein überarbeitetes „Best Of...“ editiert haben. Dieses Heft der AHA ZEITSCHRIFT soll für Interessierte, Neugierige und Thelemiten aller Couleur eine Art Landmarke darstellen, eine Sammlung thelemitischer Texte, die erläutern und auch Fragen stellen sollen zum Gesetz des neuen Äons. Es war nicht unsere Absicht, allein selig machende Weisheit zu produzieren, [...] Wir waren bemüht, Thelema auf verschiedenen Ebenen in seiner Bedeutungsbreite sachgerecht und angemessen darzustellen." (Editorial)

AHA Nr. 1/ 2011 ist kostenlos und kann von der Homepage des Magazins heruntergeladen werden: Themenheft Thelema (PDF)

7. Liber Oz von Aleister Crowley

Crowley ließ Postkarten drucken. Er nahm sich vor, das Gesetz von Thelema auf eine Seite einer Postkarte zu verdichten. Der Text nennt konkrete Rechte jedes Menschen und die für Crowley zentralen Verse des Liber AL vel Legis. Angelehnt an das Original sah die Übersetzung so aus:

Ich muss sagen, dass ich das Textarrangement bis heute nicht verstehe. Ich suche eine Systematik und finde sie nicht. Warum ist singen nicht erwähnt, sprechen und schreiben jedoch?, usw. Andererseits wäre das Liber Oz, wenn es ein allgemeiner Rechtskanon würde, leichter verständlich als die Menschenrechte der UN.

Neuauflagen, mehr oder weniger inspiriert, findet man überall im Internet.

8. Liber L vel Legis für Dummies

Den Artikel schrieb MDE im Juni 2007. Der Titel ist Programm. Ich finde den Artikel genial. Mike kann ein Thema so schlicht beschreiben, es ist unglaublich: Götter, ein göttlicher Botschafter, die ganze Geschichte um die Niederschrift, dann natürlich die Bedeutung der Kapitel, Wer spricht da überhaupt? Und was wollen sie? Was will ich? - Selbst, wo er so einfach step by step vorgeht, behält er das Ganze im Blick, achtet auf die Strukturen (im Buch/ in der Erfahrung).

"Wir beginnen mit einer kurzen Darstellung der Fakten. Wenn dir das alles ein wenig 'seltsam' vorkommt, mach dir nichts draus: Es ist ungewöhnlich. Nach der Darstellung der Fakten kommen wir zu den Erläuterungen - dann wird hoffentlich alles klar." Das ist die Einleitung. Ob dann alles klar wird, kannst du selbst herausfinden, der Artikel ist online zu lesen: Liber L vel Legis für Dummies auf mde-net.de.

9. Wer wie was ist Thelema

Michael D. EschnerEs geht um das andere Äon von Thelema. Thelemiten erkennt man daran, "dass sie sich für die alten Streitigkeiten, Unterscheidungen, Philosophien und sozialen Gebilde nicht mehr interessieren. Sie tasten nach der Anderwelt, die sie im Zwielicht erahnen." Wir beginnen in den Trümmern des Abendlandes, das andere Äon zu erschaffen. Wir ahnen im Zwielicht. Deshalb bekommt das spielerische Probieren den zentralen Platz in diesem Artikel. Wir spielen die Zukunft, wir probieren, verwerfen, probieren anderes. Was bedeutet spielen? Wie unterscheidet es sich von anderen Tätigkeiten?

Der Artikel von MDE ist online lesbar auf mde-net.de: Wer wie was ist Thelema?

10. MatheMagie

Der Titel 'MatheMagie' drückt Komplementäreinheit aus von Realismus und Idealismus, von Gesetz und Chaos, Mathematik und Magie. Da wird etwas zur Einheit gebracht, was meist als Getrenntes aufgefasst wird. Das ist kein Zufall. Sondern der Titel weist programmatisch über das zweiwertige Denken (Denken in Binärcodierungen) hinaus.

Der Titel ist angelehnt an den Roman von L. Sprague de Camp und Fletcher Pratt, der als "Die Kunst der Mathemagie" in deutsch veröffentlicht wurde. Aber das nur nebenbei. Die im Buch behandelten "Theorien kreisen alle mehr oder weniger um das Begriffsfeld Selbstreferenz und Konstruktion von Wirklichkeit. Zu Ende gedacht führen sie in ein magisches Universum - oder lassen dieses wenigstens zu - mit Möglichkeiten, welche die Theorien und Fähigkeiten, die Magier, Yogis, Hexen und Schamanen beanspruchen, als lächerlich erscheinen lassen." (Zitat: MatheMagie)

Dann kommt dazu, dass das magische Universum so komplex ist, dass die Frage drängt, wie die Komplexität zu bewältigen ist. Das ganze ist kein Buch, um magische Phänomene zu erforschen, sondern es soll dem Leser helfen, neue Fähigkeiten zu erwerben. Es ist ein Lern-Buch aus den konstruktivistisch geprägten Anfangsjahren der A.A. Thelema. Um das Buch des Gesetzes geht es nur sporadisch. Aber es geht um alles andere, was im Umfeld und Vorfeld wichtig ist. Was will ich im Leben? Was kann ich erwarten, wissen, hoffen? Wie fest oder vage ist die "normale Wirklichkeit"? Wie komme ich in eine magische Welt, wie halte ich mich dort, wie komme ich wieder heraus?

11. [noch unfertig]

Die Einführung ist noch nicht geschrieben. Es ist an dir, das zu tun. Wenn du ein neues Zeitalter willst, dann fang an. Egal wie geschliffen oder schlicht, wie widersprüchlich oder widerspruchsfrei, es sind deine Gedanken - es wird dein Text. Schreib! :)

Und wenn du willst, dass andere es lesen, melde dich (Kommentar oder per Email).

 
Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

knut's picture

Über den Autor

Interessen: Thelema, Kunst, Gesellschaft. Ich will eine Welt, auf die ich mich freue, wenn ich mir vorstelle, dass ich sie später wieder betrete. Die jetzige taugt mir noch nicht. Der Blog ist ein Teil unserer groß angelegten MultiWelt Verschwörung:
Verführung, Ansteckung mit Phantasie, Austreibung von Stumpfsinn. Mehr darf ich noch nicht sagen :-)