Verschwörungstest: Haben SIE dich manipuliert?

Woran merkst du, dass du verschwörifiziert bist?

27 sichere Anzeichen dafür, dass du dich ein kleines bisschen zu viel mit Verschwörungen beschäftigst. Bitte antworte ehrlich, ohne Hintergedanken. (SIE würden jede Unregelmäßigkeit deiner Gehirnströme sofert bemerken!) Und antworte vor allem ohne Scheu.

Das Allsehende Auge sieht ALLES!
Das Allsehende Auge sieht ALLES.

Deinen Sohn möchtest du Robert Anton nennen. (1)

Die V und T Tasten deiner Tastatur klemmen. (2)

Wenn dein Freund dir erzählt, dass er am Wochenende nach Bielefeld fahren will, nickst du nachdenklich und raunst ihm zu, dass Bielefeld nicht existiert. Oder: Wenn dein Freund dir erzählt, er will am Wochenende nach Bielefeld fahren, steigt dein Adrenalinspiegel und du weißt: Ah, du gehörst also auch zu IHNEN! (3)

Du findest den Umstand bedenklich, dass Audi in Ingolstadt ansässig ist. Und die Umsatzsteueridentifikationsnummer der Audi AG ist DE811115368; ergibt 24 (reine Tarnung), bzw. 23+1. (4)

Die 23!
Schau dir die Tafel an. Schau genau hin! 23! Schon wieder! ES passiert jeden Tag in den Schulen!

Du fragst dich, was Jan van Helsing mit Dracula zu tun haben könnte und vermutest, diese Beziehung ist ein fake. (5)

Wenn dein Kind dich nach dem Beginn des 2. Weltkrieges fragt, beginnst du deinen Vortrag mit dem Bankimperium Rothschild. Schließlich muss man für Kinder vereinfachen; sonst hättest du mit dem Alten vom Berge und den Assassinen angefangen. (6)

Du machst auf all deinen Büchern und CDs die Strichcodes unkenntlich. (7)

Dir fällt bei einem Ostseespaziergang im strahlenden Sonnenschein und blauem Himmel auf, dass etwas nicht stimmt: Wo sind die Chemtrails? (8)

Wenn du den Sportteil der Tageszeitung liest, suchst du zuerst nach Bildern, auf denen ein Sportler das Victory-Zeichen macht. (9)

Bei einem Besuch im Naturkundemuseum stellst du fest, dass die Alien-Ausstellung geschlossen ist. (10)

Du kommst lieber zu spät zur Arbeit, als den Bus um 7.23 zu nehmen. (11)

Bei einem Besuch im Ägyptischen Museum suchst du die Atlantis Ausstellung. (12)

Du kannst nicht verstehen, wieso jemand freiwillig Google Play aufsucht. (13)

Wenn du auf einer Geburtstagsfeier einen entfernten Verwandten triffst, ist deine zweite Frage, was er am 11. September 2001 gemacht hat und welche Zeugen es dafür gibt. (Die erste, ganz beiläufig gestellte, Frage ist, wann er das letzte mal in Bielefeld war). (14)

Du hast mehr Bilder von John F. Kennedy als vom letzten Sommerurlaub. (15)

Du weißt alles über Größe, Bewaffnung, Antrieb und Besatzung der Hanebu I und Hanebu II. Doch wenn du nach dem Kilometerstand deines Autos gefragt wirst, musst du nachsehen. (16)

Du stehst mitten in der Nacht auf, um die etymologischen Wurzeln von 'Hagbard' und 'Herbert' zu studieren, denn du hast da so eine Vermutung ... (17)

In deinem Tagebuch sammelst Du die IP Adressen des Weißen Hauses und des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. (18)

Du überlegst, wie du deinen Hausarzt überzeugen kannst, dir die Blutprobe und den Laborbericht nach der Analyse auszuhändigen. Und fragst dich, wofür das Codewort "Ich muss Ihre Leberwerte überprüfen" steht. (19)

Ein so genannter "Paketdienst" kommt zu dir, angeblich wegen einer Lieferung. Das Paket nimmst du erst an, nachdem du das Nummernschild des Lieferanten kabbalistisch interpretiert und bei der Zulassungsstelle überprüft hast. Wenn du den Erhalt des Paketes bestätigen musst, wickelst du dir ein Handtuch um deine Schreibhand, erklärst, du hättest sie dir eben verstaucht und krakelst unbeholfen mit der anderen Hand deine Signatur in das Touch-Display. (20)

Du öffnest nur die Wohnungstür, wenn das vereinbarte Klopfzeichen gegeben wurde: 2mal kurz - Pause - 3mal langsam - doppelte Pause - 4mal kurz - 2mal langsam. Schließlich kann jeder behaupten, er wäre dein Vater. (21)

Wenn dir jemand den Unterschied von GEZ Fahndern und Geheimagenten erklären will, brichst du das Gespräch ab - mit gehirngewaschenen Dogmatikern kann man nicht diskutieren. (22)

Du lässt eher deinen Einkauf im Supermarkt stehen, als an Kasse 5 zu bezahlen. (23)

Seit du im letzten Herbst deine Goldreserven im Garten vergraben hast, ist die sogenannte Gartenarbeit deiner Nachbarn äußerst verdächtig geworden. Und erst die sogenannten Maulwurfshügel, die überdeutlich einem bestimmten Muster folgen .... (24)

Auf der Autobahn
Und immer schön den Rückspielgel im Blick behalten ....

Wenn dir auf der Autobahn ein Wagen länger als zwei Minuten folgt, wirst du nervös und nach fünf Minuten gelingt es dir entweder, ihn abzuhängen, oder du hältst auf dem Seitenstreifen. Bei einer schwarzen Limousine schon nach dreißig Sekunden. (25)

In Internetforen änderst du bei jedem Besuch dein Passwort. (26)

Du fragst dich, in wessen Auftrag diese Liste geschrieben wurde. (27)

Auswertung

Die Auswertung des Fragebogens ist einfach: Unter 20 Ja-Antworten bist du manipuliert. Schade. Zwischen 20 und 24 Ja-Antworten zeigen an, dass alles im grünen Bereich ist. Super. Ab 25 Ja-Antworten solltest du ... vielleicht jedenfalls, ich meine, ohne wichtigen Anlass einfach so, jemanden in dein Geheimnis einweihen. Vielleicht wäre es gut, wenn du dir Hilfe suchst. Denn alleine gegen die ganze Welt schaffst du es nicht!

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

knut's picture

Über den Autor

Interessen: Thelema, Kunst, Gesellschaft. Ich will eine Welt, auf die ich mich freue, wenn ich mir vorstelle, dass ich sie später wieder betrete. Die jetzige taugt mir noch nicht. Der Blog ist ein Teil unserer groß angelegten MultiWelt Verschwörung:
Verführung, Ansteckung mit Phantasie, Austreibung von Stumpfsinn. Mehr darf ich noch nicht sagen :-)