Kommet hervor, o Kinder, unter die Sterne ...

 

Das ist der erste Vers im Nuit Kapitel (und also der 1. im Liber Legis überhaupt), in dem sich Nuit auffordernd an ihre Kinder wendet.

Angeregt durch Ayn Rand hatte ich über die Unschuldigen geschrieben. Nur wer sich entscheidet, das eigene Leben zu verantworten, kann dem ganzen Schuldkomplex und dessen Implikationen entwachsen. Wer nicht ... der verdammt sich zu warten, bis es andere für ihn regeln.

Ein Tag später: Neue Version

Masken verbergen, verhüllen. Aber die Masken der ersten Collage wirken nicht so, als ob sie das täten, sie sind hauchig und zart. Das Maskenhafte funktioniert dennoch, weil hinter den Masken (auf der Bildvorlage) nichts ist. Die 2. Version ist insofern stimmiger, sogar die Schrift zeigt, was die Masken (das bezeichnete Objekt) tun: Verhüllen, verdecken.

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

knut's picture

Über den Autor

Interessen: Thelema, Kunst, Gesellschaft. Ich will eine Welt, auf die ich mich freue, wenn ich mir vorstelle, dass ich sie später wieder betrete. Die jetzige taugt mir noch nicht. Der Blog ist ein Teil unserer groß angelegten MultiWelt Verschwörung:
Verführung, Ansteckung mit Phantasie, Austreibung von Stumpfsinn. Mehr darf ich noch nicht sagen :-)